KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen

Zukunftsrat: Gemeinsam für ein zukunftsfähiges Ruhrgebiet

Wohin geht's für das Ruhrgebiet?
© pixelio.de Foto: Dieter Schütz
Am 04. und 05. September fand in der Landesgartenschule Lünen ein Zukunftsrat statt zum Thema "Wie können wir gemeinsam ein zukunftsfähiges Ruhrgebiet machen?" Das Forschungsprojekt Energiewende Ruhr des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) lud zum zweitägigen Workshop ein.
Der Zukunftsrat diente dazu, von Erfahrungen und Ideen derjenigen zu lernen, die sich bereits für ein nachhaltigeres Ruhrgebiet einsetzen: Engagierte BürgerInnen sowie PolitikerInnen und Verwaltungsangestellte aus unterschiedlichen Kommunen des Ruhrgebiets. Dabei wurde untersucht, wie sich diese Akteure mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Ressourcen gegenseitig unterstützen können. Ein Filmteam hat Eindrücke von diesem politischen Experiment festgehalten, damit die Öffentlichkeit im Nachhinein einen visuellen Eindruck vom Zukunftsrat erhält. Dieser soll in Kürze auf den Seiten des Projekts zu finden sein. Die Ergebnisse und das Verfahren des Zukunftsrats in Lünen werden in den kommenden Wochen aufbereitet und am 13. November 2015 im Wasserschloss Herten einem größeren Publikum aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vorgestellt. Diskutiert werden soll dann auch die Frage, inwiefern der Zukunftsrat ein Instrument ist, das einen Mehrwert im politischen Entscheidungsprozess für ein nachhaltiges Ruhrgebiet generieren kann.
Zudem haben alle Bürgerinnen und Bürger des Ruhrgebiets die Möglichkeit, an der konstituierenden Sitzung eines weiteren Zukunftsrats anderen Formats teilzunehmen, des Zukunftsrats Ruhr am 19. September 2015. Ging es in Lünen primär darum, verschiedene Akteursgruppen und Kommunen in Kontakt zu bringen, will man am 19.9. unter anderem über Wege der Institutionalisierung eines Zukunftsrats Ruhr diskutieren – in welcher Frequenz und zu welchen Themen könnte getagt werden, wie müsste solch ein Rat zusammengesetzt sein und welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Der Zukunftsrat Ruhr findet im Zuge der Ruhrtriennale statt und startet im Refektorium des „The Good, the Bad and the Ugly“ vor der Jahrhunderthalle Bochum. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Miriam Wienhold, 14. Nov 2017 15:01