KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen

CineScience


In der Reihe CineScience diskutieren Forschende des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) seit 2011 soziale Phänomene anhand von Filmausschnitten jeden Genres und werfen einen wissenschaftlichen Blick auf die filmische Darstellung alltäglicher und weniger alltäglicher Aspekte menschlichen Zusammenlebens. Die Veranstaltungsreihe findet auf Initiative des KWI in Zusammenarbeit mit dem Filmstudio Glückauf in Essen statt.

CineScience 2018: Heimat


Ab Dezember 2018 setzt sich CineScience mit dem Thema Heimat auseinander. Dabei nähern sich die Veranstaltungen dem Konstrukt Heimat aus nationaler sowie globaler Perspektive. Außerdem wird die Darstellung und Bedeutung der Heimat "aus der Ferne" betrachtet. Wie wird beispielsweise "Heimat im Urlaub" filmisch aufgegriffen? Wie ändert sich ihre Bedeutung im Exil und wie wird sie im Film verhandelt?

  • 18.12.2018, 20 Uhr: Die Tradition der deutschen Heimat (Armin Flender, Anna Strommenger, Jan Wilm)

  • 15.01.2019, 20 Uhr: Heimat im Urlaub (Stefan Schweiger)

  • 12.02.2019, 20 Uhr: Heimat und Exil (Firat Erdogmus, Volker Heins, Egemen Özbek)

  • 19.02.2019, 20 Uhr: Heimat im globalen Kontext (Sebastian Sponheuer, Verena Keysers).


Gefördert wird die Reihe vom Verein zur Förderung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) und der Stiftung für Kulturwissenschaften.
Dennis Arnold, 19. Sep 2018 10:23