KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen

NEU: KWI-Veranstaltungen von März bis Juli


Hier finden Sie unser aktuelles Veranstaltungsprogramm
© KWI
Pünktlich zum Semesterstart ist unser neuer Veranstaltungs-Leporello erschienen! Er enthält zahlreiche interessante Veranstaltungen im und in Kooperation mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI). Neugierig? Im April beispielsweise stellen Roman Léandre Schmidt und Patrick Eiden-Offe ihre Bücher zum Thema „Kulturwissenschaftliche Zeitschriftenforschung“ am KWI vor. Marcel Siepmann und Volker Heins diskutieren mit dem SPD-Europaabgeordneten Jens Geier über die "Zukunft für Europa? Wie Flucht und Migration Europa erneuern können". Ab Mai beteiligt sich das KWI unter anderem mit einem Vortrag und einer CineScience-Ausgabe am 02. Essener Wissenschaftssommer. Der Regisseur Valentin Thurn ("Taste the Waste") wird Ausschnitte aus seinen Filmen zeigen und mit dem Publikum diskutieren. Im Juni schließlich gibt KWI-Direktor mit der Tagung „Zurück in die Wirklichkeit. Wahrheitssuche im postfaktischen Zeitalter“ seinen großen Abschied. Nach 10 Jahren Amtszeit übergibt er ab Herbst die Leitung des KWI an seinen Nachfolger. Doch vorher wird noch einmal intensiv getagt, diskutiert - und gefeiert. Viele weitere Termine und nähere Informationen finden Sie im Flyer sowie online unter unseren Terminen. Wir freuen uns über Ihr zahlreiches Erscheinen bei den Veranstaltungen!
Miriam Wienhold, 22.03.17
 

Bewerben: Dissertationspreis Kulturwissenschaften 2017


Hier finden Sie die Ausschreibung zum Dissertationspreis Kulturwissenschaften
© KWI Förderverein
Sie haben in den Geistes-, Sozial- oder Kulturwissenschaften promoviert? Ihr Promotionsverfahren ist in den Jahren 2015, 2016 oder bis Ende April 2017 abgeschlossen worden und zwar an einer der Universitäten der UAR, sprich, der Ruhr-Universität Bochum, der TU Dortmund oder der Universität Duisburg-Essen? Dann sollten Sie sich schnell auf den diesjährigen Dissertationspreis Kulturwissenschaften bewerben! Mit der Preisvergabe durch den Förderverein des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen und der Stiftung für Kulturwissenschaften sollen exzellente Arbeiten von NachwuchswissenschaftlerInnen der Universitätsallianz Ruhr (UARuhr) in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften ausgezeichnet werden. Die beiden Preise sind mit 3.000 Euro für den ersten Platz sowie 1.500 Euro für den zweiten Platz dotiert. Eine Jury am KWI unter Leitung des Vorsitzenden des Fördervereins trifft die Auswahl der PreisträgerInnen.

Erbetene Bewerbungsunterlagen: Anschreiben, Kurzfassung der Dissertation (zwei DIN A4-Seiten), ein Exemplar der Dissertation, Lebenslauf, eine Würdigung der Arbeit durch die betreuende Professorin/den betreuenden Professor. Richten Sie Ihre Bewerbung bitte per Post an Dr. Thomas Geer, Vorsitzender des Fördervereins, c/o Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestr. 31, 45128 Essen. Fragen beantwortet Ihnen darüber hinaus Armin Flender unter Tel. 0201/ 7204-213.
Miriam Wienhold, 17.03.17
 
ALLE ARTIKEL >>