Prof. Dr. Alfred Hirsch - KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Bild vonProf. Dr. Alfred Hirsch

Prof. Dr. Alfred Hirsch


Kontakt

Universität Witten/Herdecke
Fakultät für Kulturreflexion
Alfred-Herrhausen-Straße 50
58448 Witten
Tel: +49 (0)201 - 7204-0

Biographie

Professor für Philosophie an der Universität Witten/Herdecke

Seit 1.10.2007
Fellow am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen

1.10.2004 – 30.9.2007
Koordinator der Forschungsgruppe ‚Kulturen der Verantwortung’ am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen

1.10.2003 – 30.9.2004
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Entwicklung und
Frieden an der Universität Duisburg-Essen

30.5.2002
Habilitation im Fach Philosophie an der Universität Hildesheim

1.10.1988 – 30.6.1992
Promotion im Fach Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum

Forschungsschwerpunkte

Gewalt- und Konflikttheorien: spezifische Dynamiken und Strukturen interkultureller Gewalt; die Diskurse terroristischer Gewalt und ihre globalen Erscheinungsformen; die Forcierung von Gewalt vor dem Hintergrund religiöser und kultureller Verschiedenheit.


die Philosophie politischer und rechtlicher Freiheit nach der Moderne; modifizierte Freiheitstheorien im Ausgang der Agonie des modernen Menschen und dessen Konzeption als autonomes Subjekt; Freiheit als interpersonales Ereignis und Resultat von Verantwortungsbeziehungen.


plurale und interkulturelle Menschenrechtsbegründung; die Entwicklung des Menschenrechtsdiskurses als Element eines Universalisierungsgeschehens; Global Governance durch Menschenrechtskultur(en)


Staat und Geheimnis: die Entwicklung politischer Macht aus dem Geheimnis und dem Arkanum; der Schutz der politischen Macht durch Geheimdienste und Geheimpolizei; die Veränderung demokratischer Politik durch die Ausweitung und Intensivierung geheimer Diskurse und Praktiken; das Geheimnis und das Heimliche als Bedingung politischer Institutionen


Publikationen

1. Bücher

Politik der Verletzlichkeit. Menschenrechtskulturen und Friedensverantwortung, Freiburg – München 2008, Alber Verlag. (Im Erscheinen)

Co-Ed., Friedensgesellschaften - zwiwschen Vertrauen und Verantwortung, Freiburg/München 2015, Alber Verlag.

Co-Ed., Verantwortung in der Marktwirtschaft. Zur Spannung von Moral und Ökonomie, Frankfurt - New York 2008, Campus Verlag.

Co-Ed., Denkwege des Friedens. Aporien und Perspektiven, Freiburg – München 2007, Alber Verlag.

Co-Ed., Emmanuel Levinas. Verletzlichkeit und Frieden. Schriften über die Politik und das Politische, Zürich-Berlin 2007, Diaphanes Verlag.

Co-Ed., Staat ohne Verantwortung. Zum Wandel der Aufgaben von Staat und Politik, Frankfurt – New York 2007, Campus Verlag.

Co-Ed., Verantwortung in der Zivilgesellschaft. Zur Konjunktur eines widersprüchlichen Prinzips, Frankfurt – New York 2006, Campus Verlag.

Menschenrechte des Fremden: Zur Grundlegung einer interkulturellen Menschenrechtsethik, INEF Report, Heft 76/2005, Universität Duisburg-Essen 2005

Co-Ed., Im Angesicht der Anderen. Emmanuel Levinas’ Philosophie des Politischen, Zürich - Berlin 2005, Diaphanes Verlag.

Recht auf Gewalt? Spuren philosophischer Gewaltrechtfertigung nach Hobbes, München 2004, Fink Verlag.

Co-Ed., Sprache und Gewalt, Berlin 2001, Berlin Verlag Arno Spitz.

2. Aufsätze


Frieden und globale Verantwortung, in: Alfred Hirsch u. Pascal Delhom (Hg.), Denkwege des Friedens. Aporien und Perspektiven, Freiburg/München 2007.

Kanon und Transkulturalität oder Averroes auf der Suche nach der Komödie, in: Lothar Ehrlich, Judith Schildt u. Benjamin Specht (Hg.), Die Bildung des Kanons. Textuelle Faktoren – Kulturelle Funktionen – Ethische Praxis, Köln/Weimar/Wien 2007.

Borders and Cultures in a glocalizing world, in: Chun-Chieh Huang (Hg.), 2007 International Conference on Glocalization. Trends and Issues, Taipeh 2007.


Menschenrechte als zivilgesellschaftliche Verantwortungskultur, in: Ludger Heidbrink u. Alfred Hirsch (Hg.), Verantwortung in der Zivilgesellschaft. Zur Konjunktur eines widersprüchlichen Prinzips, Frankfurt – New York 2006.

Bellum Spectaculum. Versuch einer Medientheorie der neuen Kriege, in: Jörn Rüsen (Hg.), Kulturwissenschaftliches Institut, Jahrbuch 2005, Bielefeld 2006.

Benjamin. Übersetzung, in: Burghard Lindner, Benjamin-Handbuch, Stuttgart 2006.

Vom Sinn der Menschenrechte im Zeitalter der Biopolitik, in: Karl-Heinz Lembeck u. Julia Jonas (Hg.), Mensch, Leben, Technik. Aktuelle Beiträge zur phänomenologischen Anthropologie, Würzburg 2006.

Orientierung und Asymmetrie. Sokratische und andere dekonstruktive Dialoge, in: Werner Stegmaier (Hg.), Orientierung. Philosophische Perspektiven, Frankfurt am Main 2005.

Gewalt zwischen den Staaten. Vom bellum justum zum jus ad bellum in der politischen Theorie der Neuzeit, in: Jörg Meyer (Hg.), Diskurse der Gewalt. Gewalt der Diskurse, Magdeburg 2005.

Verantwortung als Quelle einer friedfertigen Weltgesellschaft, in: Wissenschaft und Frieden, 3/2005, Bonn 2005.

Menschenrechte und foedus pacis. Zur Kosmopolitik der Hospitalität im Anschluß an einige Überlegungen Immanuel Kants, in: Internationale Zeitschrift für Philosophie (IZPh), hg. Von Andreas Graeser u.a., 1/2004, Stuttgart 2004.

Vom Menschenrecht zum ‘ewigen Frieden’. Ethische Aspekte der Menschenrechtsbegründung bei Immanuel Kant und Emmanuel Levinas, in: Pascal Delhome u. Alfred Hirsch Hg.), Emmanuel Levinas’ Philosophie des Politischen, Zürich-Berlin 2005.

Menschenrechte zwischen den Kulturen, in: Jahrbuch Menschenrechte 2005, hg. vom Deutschen Institut für Menschenrechte u.a., Frankfurt/M. 2004.