Björn Ahaus - KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Bild von Björn Ahaus

Björn Ahaus


Kontakt

Kulturwissenschaftliches Institut
Goethestraße 31
45128 Essen
Tel: +49 (0)201 - 7204-130

Biographie

Seit August 2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kulturwissenschaftlichen Institut, Center for Responsibility Research

seit 10/2009: BMBF-Projekt: Klima-Initiative Essen - Vom Wissen zum Handeln in einer neuen Klimakultur (Wettbewerb Energieeffiziente Stadt)
2010-2011 Mercator-Projekt: Klimakultur - Shifting Baselines
2008-2009 EU-Projekt: Corporate Culture and Regional Embeddedness (Cure)

2005 – 2008
Fundraiser bei Greenpeace Infoservice GmbH

1998 - 2005
Studium der Sozialwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum
und der Universidad Complutense de Madrid, Spanien

Forschungsschwerpunkte

Klimakultur, Partizipation, Konsumentenverantwortung, Unternehmensverantwortung, Nachhaltiger Konsum

Publikationen

Workingpaper
"Lokale Klimakulturen und Agenten des Wandels in Essen. Eine qualitative Studie zu sozial-ökologischen Wandlungsprozessen in urbanen Räumen"
Ahaus, Björn; Welbers, Lydia (2015):
In: Schmidt, A. (Hrsg.): Reihe Ergebnisse aus dem Projekt Klima-Initiative Essen für Wissenschaft und Praxis. Nr.6.

"Mobilitätskulturen und ihre Agenten des Wandels in Essen"
Björn Ahaus, Lydia Welbers (2015)
Beitrag in:
Wilhelm Wall, Mart Verhoog (2015)
Wettbewerb Energieeffiziente Stadt. Band 6:
Netzwerke und Netzwerke.

"KLIMA|WERK|STADT|ESSEN als Change Agency für neue Klimakulturen"
Dagmar Wolsing, Björn Ahaus, Friederike Behr (2015)
Beitrag in:
Wilhelm Wall et al.
Schriftenreihe des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt.
„Kommunikation und Partizipation“


„Mobilität von Morgen – Bilder die (uns) bewegen“ –Partizipation für Visionen zur Mobilität
Friederike Behr, Björn Ahaus (2015)
Beitrag in:
Wilhelm Wall et al.
Schriftenreihe des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt.
„Kommunikation und Partizipation“


Sammelband:
Ludger Heidbrink (Hg.), Imke Schmidt (Hg.), Björn Ahaus (Hg.)
Die Verantwortung des Konsumenten
Über das Verhältnis von Markt, Moral und Konsum (2011)

Workingpaper: Der verantwortliche Konsument - Wie Verbraucher mehr Verantwortung für ihren Alltagskonsum übernehmen können (2011)

Workingpaper: Chancen und Grenzen der Konsumentenverantwortung - Eine Bestandsaufnahme (2009)

Tagungsbericht: Schnee von gestern? Zivilisationskritik und Überlebensperspektiven in Zeiten des Klimawandels
Symposium in Dresden 8. und 9. September 2008

Aktivitäten

23. Mai 2014
Vortrag
"klima|werk|stadt|essen - als Katalysator für neue Klimakulturen"
Projekt-Tagung des BMBF-Wettbewerbes "Energieeffiziente Stadt"
Delitzsch

30. November 2013
Vortrag
"Zur Klimakultur in der Metropole Ruhr"
Tagung "Metropole 1000 Königinnen"
Gelsenkirchen

24. Januar 2013
Podiums-Diskussion
„Zwischen Information und Greenwashing - Strategien der Nachhaltigkeitskommunikation"
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
ZAK Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale

12. September 2012
Vortrag & Posiums-Diskussion
"Komfort adé? – Klimaschutz und Konsumentenverantwortung"
www.transferstelle-emissionshandel-hessen.de
Frankfurt am Main

10. Mai 2012
Vortrag
"Kultur der Verantwortung - Nachhaltigkeitstransformationen im Zeichen des Klimawandels"
Goethe-Institut Lille,
Lehrerfortbildung in Rouen, Frankreich

14. März 2012
Podiums-Diskussion
Demokratie-Forum Hambacher Schloss
"Macht und Ohnmacht der Verbraucher - wem nutzt der Boykott schädlicher Produkte"

29. Februar 2012
Vortrag und Podiums-Diskussion
"Kommunaler Klimaschutz - Lebensqualität durch Bürgerbeteiligung ?"
Tagung: Lebensqualität im Ruhrgebiet

29. November 2011
Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Buchpräsentation: Die Verantwortung des Konsumenten

15. November 2011
Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Vortrag Nachhaltigkeit in urbanen Ballungsräumen: Bogotá und Essen im Dialog

13. Oktober 2011
Vortrag "Die Gesellschaftliche Akzeptanz der Energiewende"
Experten-Dialog „Erzeugen Vernetzen Speichern“,
Industrie-Club Hannover e.V.