Friederike Behr - KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen

Friederike Behr


Kontakt

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)
Goethestraße 31
45128 Essen
Tel: +49 (0) 2 01/72 04-130
Fax: +49 (0) 2 01/72 04-111

Biographie

Seit 2011
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kulturwissenschaftlichen Institut, Center for Responsibility Research

2008-2015
Beraterin für die nachhaltige Gestaltung von Großveranstaltungen bei ecocontrolling, Berlin/Hamburg

2002-2007
Studium der Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg und der Karls-Univeristät Prag

Forschungsschwerpunkte

Partizipation, Kommunaler Klimaschutz, Klimaschutzkommunikation, Governance, Transformative Forschung

Publikationen

Reinermann, Julia-Lena & Behr, Friederike (Hrsg.) (in progress): Die Experimentalstadt. Arenen sozial-ökologischer Transformation. Wiesbaden: VS Springer.

Behr, Friederike (im Erscheinen): Kommunikation und Beteiligung – Gestaltung von Kampagnen sowie die Förderung von Netzwerken und Selbstorganisation im kommunalen Klimaschutz. Ergebnisse einer Interviewstudie aus dem Ruhrgebiet für die Praxis und zur Diskussion. In: Schmidt, Alexander (Hrsg) Reihe Ergebnisse aus dem Projekt Klima-Initiative Essen für Wissenschaft und Praxis. Essen.

Behr, Friederike & Kamplage, Jan-Hendrik (2015): Kommunaler Klimaschutz. Handlungsmöglichkeiten und Rahmenbedingungen in deutschen Städten und Gemeinden. KWI-Working Paper Nr. 2/2015.

Behr, Friederike (2015): Konzept und Umsetzung des Wettbewerbs Pimp Your Bike in Essen. Erfahrungen und Evaluation. In: Schmidt, Alexander (Hrsg) Reihe Ergebnisse aus dem Projekt Klima-Initiative Essen für Wissenschaft und Praxis. Essen.

Behr, Friederike (2015): Konzept und Umsetzung des Wettbewerbs Stadt|Teil|Ideen in Essen. Erfahrungen und Evaluation. In: Schmidt, Alexander (Hrsg) Reihe Ergebnisse aus dem Projekt Klima-Initiative Essen für Wissenschaft und Praxis. Essen.

Wolsing, Dagmar; Ahaus, Björn & Behr, Friederike (2015): „KLIMA|WERK|STADT|ESSEN als Change Agency für neue Klimakulturen". In: Wagner, Hermann-Josef & Sager, Christina (Hrsg): Wettbewerb “Energieeffiziente Stadt”. Schriftenreihe des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt. Band 5: “Kommunikation und Partizipation“. Berlin, Münster, Wien, Zürich, London: Lit-Verlag, S. 27-36.

Behr, Friederike & Ahaus, Björn (2015): „Mobilität von Morgen – Bilder die (uns) bewegen“ –Partizipation für Visionen zur Mobilität. In: Wagner, Hermann-Josef & Sager, Christina (Hrsg): Wettbewerb “Energieeffiziente Stadt”. Schriftenreihe des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt. Band 5: “Kommunikation und Partizipation“. Berlin, Münster, Wien, Zürich, London: Lit-Verlag, S. 119-128.

Linnebach, Patrick; Wachsmann Janine & Behr, Friederike (2014): Potentiale für energieeffizientes Modernisieren in Essen : Ergebnisse einer Bevölkerungsumfrage. Kulturwissenschaftliches Institut (Hrsg.). Essen.

Cierjacks, Arne, Behr, Friederike & Kowarik, Ingo (2012): Operational performance indicators for litter management at festivals in semi-natural landscapes.

Wall, Alexander & Behr, Friederike (2010): Ein Ansatz zur Messung der Nachhaltigkeit von Events. Kernziele eines Nachhaltigkeitsmanagements von Events und Indikatoren zur Messung der Nachhaltigkeit. Centre for Sustainability Management (CSM) e.V. Working-Paper. Lüneburg.

Behr, Friederike (2010): Klimaneutrale Events - Ernsthafte Klimaschutzbestrebungen oder vorgeschobener Umweltschutz? In: Aufenanger, Vanessa; Friedrichsen, Nele & Koch, Stephan (Hrsg.): Gerechtigkeit und Verantwortung in der Klima- und Energiepolitik. MV-Wissenschaft. Münster.

Gutachten


Behr, F. et al. (im Erscheinen): Aktualisierte Umwelterklärung 2015. Herausgeber: 35. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Stuttgart.

Behr, F. et al. (2014): Aktualisierte Umwelterklärung 2013. Herausgeber: 34. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Hamburg.

Behr, F. et. al. (2013): Sounds for Nature. Leitfaden für die umweltverträgliche Gestaltung von Open-Air-Veranstaltungen. Hrsg: Sounds for Nature Foundation e.V. Bonn.

Behr, F. et al. (2011): Aktualisierte Umwelterklärung 2011. Herausgeber: 33. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Dresden.

Behr, F. et al. (2010): Umweltbericht des 2. Ökumenischen Kirchentages in München. Herausgeber: 2. Ökumenischer Kirchentag in München.

Behr, F. et al. (2009): Aktualisierte Umwelterklärung 2009. Herausgeber: 32. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Bremen.

Aktivitäten

Vorträge:

Behr, F.: Kommunikation und Beteiligung als Bausteine des Kommunalen Klimaschutzes – praxeologisch betrachtet. Workshop Planungspraktiken, 17.07.2014. Dortmund.

Ahaus, B., Behr, F. & Lipsius, K.: klima|werk|stadt|essen als Katalysator für neue Klimakulturen. „Internationale Fachtagung Ressourcenmanagement & Energieeffizienz“, Delitzsch, 22.-23.5.2014.

Behr, F.: Degrowth and Events - Alternative concepts for triple bottom line. Hosting the Session at the GreenEventsEurope, Bonn. 25.-26.11.2013.

Behr, F.: Good Food - Good Mood. Hosting the Session at the GreenEventsEurope, Bonn. 25.-26.11.2013.

Behr, F.: Einführungsvortrag Sustainabel Event Management und Leitung eines Workshop. 1st European Conference of Sustainable Urban Streetfestivals, 2.-3.2.2012, Werkstatt der Kulturen, Berlin, Germany.

Behr, F.: Sustainability Benchmarking Benchmarking in event management? a sustainability approach. Including economic, social and ecological aspects. Green Events Conference, Bonn. 2.-3.11.2011.

Behr, F. & Cierjacks, A.: Benchmarking in event management – a sustainability approach. Presentation and Paper at the Global Events Congress IV - Events and Festivals Research: State of the Art, Leeds, UK. 14-16.7.2010.

Organisation von Veranstaltungen:

Konferenzen

Vierte Internationale Degrowth-Konferenz für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit, 2.-6.9.2014, Leipzig (Mitglied im Organisationskomitee).

Internationalen Konferenz für die „International Association of Political Science Students (IAPSS)“, 12.-18.4.2004, Marburg (Mitglied im Organisationskomitee).

Workshops und Tagungen

“Partizipation als Trumpf? Ein Workshop zur Reflexion partizipativer Prozesse im Kontext der „Großen Transformation“, 29.02.2015-01.03.2016, Essen (mit Björn Ahaus und Sophia Alcántara).

Kreative Interventionen für neue Klimakulturen, Workshop, 4.-5.11.2014, Essen (mit Julia-Lena Reinermann).

Vom Nutzen und Nachteil der Bürgerbeteiligung für den kommunalen Klimaschutz, Tagung, 28.3.2012, Essen (mit Ludger Heidbrink, Patrick Linnebach und Björn Ahaus).

Sonstige Veranstaltungen

„Mobilität von Morgen – Bilder die (uns) bewegen“, Partizipatives Format im Rahmen des Aktionstages Klimaschutz 2013: Essen ist KLIMA-Mobil“ der Stadt Essen, 13.7.2014 (mit Björn Ahaus).

„Stadtgezwitscher“, Pecha Kucha Veranstaltung im Rahmen der Essener Klimatage 2012, 4.6.2012, Essen (Organisation).