Prof. em. Dr. Hans-Georg Soeffner - KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Bild vonProf. em. Dr. Hans-Georg Soeffner

Prof. em. Dr. Hans-Georg Soeffner


Kontakt

Kulturwissenschaftliches Institut
Goethestraße 31
45128 Essen
Tel: +49 (0)201 - 7204-203
Fax: +49 (0)201 - 7204-111

Biographie

Geb. 1939, emeritierter Professor für Allgemeine Soziologie an der Universität Konstanz, Permanent Fellow und Vorstandsmitglied am Kulturwissenschaftlichen Institut (KWI) in Essen, von 2007 bis 2011 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Senior Fellow im Exzellenzcluster der Universität Münster. Seit 2010 Senior Fellow im Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“ und seit 2013 Senior Advisor der Universität Bonn, Forum Internationale Wissenschaft (FIW).

Studium der Germanistik, Philosophie, Kommunikationswissenschaften, Kunstgeschichte und Soziologie an den Universitäten Tübingen, Köln und Bonn. 1972 Promotion (Philosophie) an der Universität Bonn, Habilitation 1976 an der Universität Essen. Professuren an der Universität Essen, der Fern-Universität in Hagen, der Universität Potsdam und zuletzt an der Universität Konstanz. Gastprofessuren (u.a.) an folgenden Universitäten San Francisco, Berkeley, Boston, Santiago de Chile, Zürich, Luzern, St. Gallen und Wien.

Leiter der Forschungsgruppe Wissenssoziologie und Direktor des Sozialwissenschaftlichen Archivs an der Universität Konstanz. Bis 2008 Vorsitzender des Beirats Wissenschaft und Zeitgeschehen des Goethe-Instituts. Mitglied des Beirates des „Center for German Studies“ an der Hebrew University Jerusalem und des Beirates des „Center for German and European Studies“ an der Universität Haifa. 2011-2013 Mitglied der Strukturkommission zur Evaluierung der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Bei Fragen stehen Ihnen auch gerne Kerstin Schneider sowie Lara Pellner zur Verfügung.

Forschungsschwerpunkte

Soziologische Theorie, Alltagskulturen, Wissens-, Kultur-, Medien- und Religionssoziologie, Methodologie und Methoden wissenssoziologischer Hermeneutik.


Publikationen

Bilder des Unsichtbaren. Hermeneutik und Wahrnehmung. In: Thomas Eberle (Hrsg.): Fotografie und Gesellschaft: Phänomenologische und wissenssoziologische Perspektiven [Erscheint Dezember 2016].

Religion. In: Ludwig v. Jäger, Werner Holly, Peter Krapp, Samuel Weber, Simone Heekeren: Sprache - Kultur - Kommunikation / Language - Culture – Communication. Ein internationales
Handbuch zu Linguistik als Kulturwissenschaft / An international Handbook of Linguistics as Cultural Study, de Gruyter Mouton. [Erscheint September 2016].

Mythenpolitik – „High Noon“ in der politischen Auseinandersetzung. In: Stoellger, Philipp/ Kumlehn, Martina (Hg.), Bildmacht – Machtbild. Zur Deutungsmacht des Bildes, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2012, [Reihe: Interpretation Interdisziplinär] 2016.

Ein publikumsadressierter Dialog über Reziprozität, Fragilität, Hermeneutik und Wissenssoziologie. Abschlussgespräch von Hans-Georg Soeffner und Ronald Hitzler beim 1. Kongress der Sektion Wissenssoziologie in Landau, 8.-10-10. 2015. [Erscheint 2016]

Fragile Pluralism. In: Hans-Georg Soeffner, Dariuš Zifonun (Hrsg.): Ritual Change and Social Transformation in Migrant Societies. Frankfurt am Main: Lang, S. 11-30.

Preface. In: Hans-Georg Soeffner, Dariuš Zifonun (Hrsg.): Ritual Change and Social Transformation in Migrant Societies. Frankfurt am Main: Lang, S. 7-10.

mit Dariuš Zifonun (Hrsg.): Ritual Change and Social Transformation in Migrant Societies. Frankfurt am Main: Lang.

Fragile Pluralism. In: Entangled Religions. Interdisciplinary Journal for the Study of Religious Contact and Transfer, 3 (2016) Article 1: 1-32.

Vergesst eure Leitkultur! In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), 11.01.2016

„Nichts ist die Wirklichkeit selbst.“ Thomas Luckmann, Hans-Georg Soeffner uns Georg Vobruba im Gespräch. In: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 44, Heft 4, 2015, S. 411-434.

Systematisierte Ungewissheit. In: Gert Melville (Hrsg.) [Im Erscheinen]

Religionen in pluralen Gesellschaften. [Im Erscheinen]

Strukturelle Zwänge und kleine Freiheiten Die soziologische Beobachtung alltäglicher Befreiungsversuche am Beispiel der ›Stile des Lebens‹ (Georg Simmel) und der ›Gesellschaft der Leute‹ (Georg Vobruba). In: Thilo Fehmel, Thilo, Stephan Lessenich, Jenny Preunkert, (Hrsg.): Systemzwang und Akteurswissen. Festschrift für Georg Vobruba, Frankfurt am Main , New York: Campus, S. 81-117.

Muße – Absichtsvolle Absichtslosigkeit. In: Burkhard Hasebrink, Peter Philipp Riedl: Muße im kulturellen Wandel. Berlin und Boston, linguae & litterae, S. 34-53.

Vergangenheit und Gegenwart der Zukunft. In: KLIMA KUNST KULTUR – Welche Fragen formulieren Kunst und Kulturwissenschaften? Hrsg. von Johannes Ebert und Andrea Zell, Göttingen, Steidl Verlag, 135-142.

Interpretative Sozialwissenschaft. In: Günter Mey, Katja Mruck (Hrsg.): Qualitative Forschung. Analysen und Diskussionen. Wiesbaden: Springer VS, S. 33-51.

Zen und der »kategorische Konjunktiv«. In: Michael Müller, Jürgen Raab, Hans-Georg Soeffner: Grenzen der Bildinterpretation. Wiesbaden 2014, Springer VS, S. 55-75.

Fragiler Pluralismus. In: Hans-Georg Soeffner, Thea D. Boldt (Hrsg.): Fragiler Pluralismus. Wiesbaden 2014, Springer VS, S. 207-224.

mit Thea D. Boldt. Kulturverschränkungen – zur Diffusität von Kulturbegriffen. In: Hans-Georg Soeffner, Thea D. Boldt (Hrsg.): Fragiler Pluralismus. Wiesbaden 2014, Springer VS, S. 7-22.

mit Thea D. Boldt (Hrsg.) Fragiler Pluralismus. Wiesbaden 2014, Springer VS.

Functional Purposelessness: The „Practical Meaning“ of Asthetics. In: Michael Barber, Jochen Dreher (Editors): The Interrelation of Phenomenology, Social Sciences and the Arts, Cham, Heidelberg, New York, Dordrecht, London 2013, Springer, S. 69-81.

Religion und Kultur des Individuums. 12 Thesen. In: Peter A. Berger, Klaus Hock, Thomas Klie (Hrsg.) Religionshybride. Religion in posttraditionalen Kontexten, Heidelberg, Springer VS, S. 285-304.

Vom Rande mittendrin. Zum siebzigsten Geburtstag von Karl-Siegbert Rehberg. In: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 42, Heft 3, 2013, S. 337-340.

Fast eine Festrede. Über die Wissenschaftsbetriebslehre unter besonderer Berücksichtigung der DFG. In: Forschung & Lehre, 20. Jg., 5/13, S. 388-391 [gekürzte Fassung].

Fast eine Festrede. Festrede für Peter Strohschneider. In: DFG Magazin: Bonn empfängt den DFG-Präsidenten, 21.03.2013.

Der Eigensinn der Sinne. In: Norbert Schröer, Volker Hinnenkamp, Simone Kreher, Angelika Poferl (Hrsg.): Lebenswelt und Ethnographie. Beiträge der 3. Fuldaer Feldarbeitstage 2./3. Juni 2011, Essen, Oldip-Verlag, S. 461-474.

Widerständige Lebenswelten. Anne Honer gewidmet. In: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 41, Heft 4, 2012, S. 437-442.

Recht – Kultur – Gesellschaftsvertrag. In: Ulrich Bielefeld, Heinz Bude. Bernd Greiner (Hg.): Gesellschaft – Gewalt – Vertrauen. Jan Philipp Reemtsma zum 60. Geburtstag, Hamburger Edition, Hamburg 2012, S. 230-244.

Cosmopolitan Individualisation. Twelve Theses on Ulrich Beck: A God of One’s Own. Religion’s Capacity for Peace and Potential for Violence. In: Michael Henlein, Cordula Kropp, Judith Neumer, Angelika Poferl, Regina Römhild (eds): Futures of Modernity. Challenges for Cosmopolitical Thought and Practice, transcript Verlag, Bielefeld 2012, S. 215-230.

Das Recht der Kultur. Recht als symbolische Formung kultureller Ordnungen. In: Werner Gephart (Hrsg.): Rechtsanalyse als Kulturforschung. Sonderdruck. Frankfurt am Main, Vittorio Klostermann 2012/Käte Hamburger Kolleg Recht als Kultur, S. 55-68.

Der natürliche Mensch in Tottenham. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.08.2011.

Fassadenpolitik. Ein Baron spielt Bürger. In: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 40, Heft 3, 2011, S. 267-275.

Die Zukunft der Soziologie. Eröffnungsvortrag des 35. Kongresses der DGS in Frankfurt/M, 11.10 2010. In: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 40, Heft 2, 2011, S. 137-150.

Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformationen. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutsche Gesell für Soziologie in Jena 2008, Wiesbaden, VS -Verlag 2010, 2 Bd.

Zwischen Krieg und Frieden – Oder: Der Mensch bemüht sich. Weiß die ‘Struktur‘ es besser? In: Gerd Althoff (Hg.): Frieden stiften. Vermittlung und Konfliktlösung vom Mittelalter bis heute, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2010, S. 290-305.

Symbolische Präsenz: unmittelbare Vermittlung – zur Wirkung von Symbolen. In: Michael Staudigl (Hg.): Alfred Schütz und die Hermeneutik. Konstanz: UVK 2010, S. 141–158.

Konsensfiktionen, Akteure, Herrschaft. Wissenssoziologische Perspektiven. In: Norbert Frei, Tim Schanetzky: Unternehmen im Nationalsozialismus, Göttingen, Wallstein-Verlag 2010, S. 182-186.

Funktionale Zweckfreiheit. Der ‚praktische Sinn’ der Ästhetik. In: Ilka Brombach, Dirk Fetton, Cornelia Temesvaraí (Hg.): Ästhetisisierung. Der Streit um das Ästhetische in Politik, Religion und Erkenntnis, Zürich, diaphanes 2010, S. 91-104.

mit Michael R. Müller: Der Narziss. In: Stephan Moebius, Markus Schroer (Hg.): Diven, Hacker, Spekulanten. Sozialfiguren der Gegenwart. Berlin, Suhrkamp 2010, S. 303-316.

Symbolische Formung. Eine Soziologie des Symbols und des Rituals. Frankfurt a.M., Velbrück Wissenschaft 2010.

Lust zur Nicht-Lust. Erlösung vom Innerweltlichen und innerweltliche Erlösung – Transformationen der Askese. In: Werner Röcke/Julia Weitbrecht (Hg.): Askese und Identität in Spätantike, Mittelalter und Früher Neuzeit, erschienen in der Reihe „Transformationen der Antike“, Berlin/New York, Verlag Walter de Gruyter 2010, S. 19–32.

mit Harald Welzer und Dana Giesecke (Hg.): KlimaKulturen. Soziale Wirklichkeiten im Klimawandel, Frankfurt/New York: Campus 2010.

Eine vollständige Publikationsliste finden Sie hier