Miriam Schad - KWI - Kulturwissenschaftliches Institut Essen

Miriam Schad


Kontakt

Kulturwissenschaftliches Institut
Goethestraße 31
45128 Essen
Tel: +49 (0)201 - 7204-173
Fax: +49 (0)201 - 7204-111

Biographie

2012-2016
Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung im Rahmen des Graduiertenkollegs "Herausforderung der Demokratie durch den Klimawandel" am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen

2012-2013
Mitarbeit am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen im Projekt: Gesellschaftlicher Wohlstand, ökologische Gerechtigkeit und Transformation zur Nachhaltigkeit

2011
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen im Projekt: Wissensbasis für individuelles Handeln – Change Agents für den Klimaschutz

2010
Studentische Hilfskraft im Projekt PROGRESS zur Anpassung an den Klimawandel in deutschen Küstenregionen am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) in Erkner (Berlin/Brandenburg)

2006-2010
Diplom-Studium der Soziologie mit dem Nebenfach Volkswirtschaftslehre (VWL) an der Philipps-Universität Marburg


Forschungsschwerpunkte

Soziologie sozialer Ungleichheit,
Arbeitssoziologie,
Umweltsoziologie,
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Thema der Dissertation: Umwelteinstellungen und Umwelthandeln unter den Bedingungen prekärer Lebenslagen

Publikationen

Schad, Miriam (2016): „…wenn man jetzt der Ehefrau ein Auto ermöglichen will“: Zur methodenpluralen Erforschung von Umwelteinstellungen und -verhalten in prekären Lebenslagen, In: Burzan, Nicole; Ronald Hitzler; Heiko Kirschner (Hg.): Materiale Analysen. Methodenfragen in Projekten, Wiesbaden: Springer VS, S.131-148.

Schad, Miriam [mit Sommer, Bernd] (2015): Climate change and society: possible impacts and prospective
developments. In: Meteorologische Zeitschrift, 24 (2), S.137-145.

Schad, Miriam [mit Sommer, Bernd] (2014): Change Agents für den städtischen Klimaschutz. Empirische Befunde und praxistheoretische Einsichten. GAIA 23 (1), S.48 – 54.

Schad, Miriam (2013): Denn sie tun nicht, was sie wissen? Gesellschaftliche Bedingungen ökologischen Handelns. Junge Kirche, 74 (3), S.22-23.

Schad, Miriam; Sommer, Bernd; Wessels, Sebastian (2013): Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesellschaft, In: Gerstengarbe, Friedrich-Wilhelm; Welzer, Harald (Hg.), Zwei Grad mehr in Deutschland: Wie der Klimawandel unseren Alltag verändern wird. Frankfurt am Main: Fischer Verlag, S.131-188.

Schad, Miriam [mit Sommer, Bernd] (2012): Denn Sie tun nicht, was sie wissen. Warum Aufklärungs- und Informationskampagnen nicht ausreichen, um die ökologische Nachhaltigkeitskrise zu bewältigen. In: Jahrbuch Gerechtigkeit V, Menschen Klima Zukunft? Wege zu einer gerechten Welt, c+p Verlag, Glashütten, S.108-113.

Schad, Miriam [mit Sommer, Bernd] (2011): Abschlussbericht des Projektes "Wissensbasis für individuelles Handeln. Change Agents für den Klimaschutz", Köln/Essen.

Aktivitäten

Aktuell
Doktorandin an der Technischen Universität Dortmund, Fakultät 12, Institut für Soziologie (Schwerpunkt makrosoziologische Aspekte sozialer Ungleichheiten und empirische Methoden)

2013
Abschluss des weiterbildenen Studiums "Prozessmanagement" an der Ruhr-Universität Bochum (Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM)