KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Freitag, 17. Juni - Samstag, 18. Juni
Teilnehmer: Monika Arnez, Joachim Betz, Rüdiger Haum u.a.
Climate change in India and Southeast Asia: How are local cultures coping?
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen, Goethestraße 31
Veranstalter: Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH

Der Klimawandel stellt Südasien und Südostasien vor eine ernsthafte Herausforderung. Beide Regionen sind sowohl Hauptverursacher von Emissionen als auch besonders stark vom Klimawandel betroffen. Indien, Indonesien und Thailand spielen deshalb eine signifikante Rolle in den aktuellen Debatten um die Erderwärmung. Schwerpunkt des Symposiums ist das Umweltbewusstsein dieser Regionen und ihre Verantwortung für den Klimawandel. Die Tagung beschäftigt sich außerdem mit der Umwelthistorie dieser Kulturen, ihren Auffassungen von „green citizenship“ und der notwendigen Reform der etablierten kulturellen, sozialen und politischen Einstellungen. Die Veranstaltung „Climate Change in India and Southeast Asia“ beschäftigt sich mit vier Themenschwerpunkten: Zunächst geht es um das Umweltbewusstsein in den Ländern mit hohen Emissionsraten und die unterschiedlichen Perspektiven der gesellschaftlichen Akteure. Dann wird die Umweltgeschichte dieser Länder anhand von Fallstudien dargelegt. Im dritten Teil des Workshops geht es um die Frage, wie sich die Ansichten und Bilder von Natur in den kulturellen und religiösen Modellen gewandelt haben. Abschließend wird der Fokus auf regionale Lösungsansätze, Verletzbarkeiten und Neuausrichtungen gelegt.

Leitung: Dr. Barbara Schuler (Universität Hamburg)

Organisation: Dr. Carmen Meinert (KWI)

ReferentInnen:
Monika Arnez (Universität Hamburg), Joachim Betz (GIGA, Hamburg), Susannah Fisher (Universität Cambridge, UK), Rüdiger Haum (WBGU, Berlin), Dimitris Kaskaoutis (Sharda Universität, Indien) Marcus Nüsser (SAI, Heidelberg), Martin Seeger (Universität Leeds, UK), Janice Stargardt (Universität Cambridge, UK), Daniel Vallentin ( Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie) u.a

Teilnahme: Der Workshop findet in englischer Sprache statt. Anmeldung bis zum 10. Juni 2011 unter barbara.schuler@uni-hamburg.de.
Eine Veranstaltung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) in Kooperation mit der Universität Hamburg.

Das Tagungsprogramm finden Sie pdf iconhier .