event
 
Donnerstag, 06. Oktober - Samstag, 08. Oktober
Tagung. Referenten: Luc Vincenti, Jacques Berchtold, Simon Critchley u.a.
Jean-Jacques Rousseau - Die Ursprungserzählungen/les récits de l'origine (zweisprachig)
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen, Goethestraße 31
Veranstalter: KWI, edition Körlberstiftung, Europäische Horizonte

Internationale Tagung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI), der Deutschen Gesellschaft für Französischsprachige Philosophie und sowie des Deutsch-Französischen Kulturzentrums, gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung.

Mehr als jeder andere Philosoph und Schriftsteller hat Jean-Jacques Rousseau eine besondere Form des Diskurses immer wieder benutzt und eindeutig geprägt: die Ursprungserzählung. Er benutzt sie in vielerlei Kontexten und mit unterschiedlichen Absichten: um die jetzige Welt zu verstehen und zu erklären, um die kulturelle und wissenschaftliche Entwicklung der Gesellschaft zu kritisieren, um sein Leben zu rechtfertigen und um theoretische Stellungnahmen, etwa über die Entwicklung der Sprache oder der Musik zu untermauern. Die Ursprungserzählung ist signifikanter Angelpunkt einer neuartigen Philosophie der Geschichte, die sich nach Rousseau zum beispielgebenden Modell menschlicher Welterkenntnis entwickelt.
Ein Jahr vor dem 300. Jahrestag der Geburt Jean-Jacques Rousseaus soll diese internationale Tagung über die Ursprungserzählungen in den Schriften Jean-Jacques Rousseaus einen neuen, die Disziplinen übergreifenden Blick auf die Aktualität des Denkens Rousseaus werfen.

Leitung: Alfred Hirsch (KWI) und Pascal Delhom (Universität Flensburg)

TeilnehmerInnen: Luc Vincenti (Université Montpellier), Jacques Berchtold (Université Paris IV), Simon Critchley (New York School for Social Research), Blaise Bachofen (Université Cergy-Pointoise), Karlfriedrich Herb (Universität Regensburg), Michaela Rehm (Universität Bielefeld), Manfred Schneider (Ruhr-Universität Bochum), Bernhard Teuber (LMU München), Eliane Martin-Haag (Université Toulouse), u.a.

Teilnahme nach Anmeldung bis zum 29. September bei ursula.sanders@kwi-nrw.de möglich. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Das Tagungsprogramm finden Sie pdf iconhier.
Den ausführlichen Tagungsbericht finden Sie pdf iconhier