event
 
Dienstag, 14. Februar 19:00 Uhr
Stéphane Hessel
Stéphane Hessel in der Lichtburg
Ort: Lichtburg Kino, Kettwiger Straße 36, 45127 Essen
Veranstalter: KWI, edition Körlberstiftung, Europäische Horizonte

Die Autobiographie von Stéphane Hessel – Résistance-Mitglied, Überlebender von Buchenwald, Mitautor der Menschenrechts-Charta der UN – ist der packende Bericht über ein ungewöhnliches Leben und zugleich ein bewegendes Plädoyer für Humanität und Zivilcourage. "Tanz mit dem Jahrhundert" gleicht einem Roman und ist doch ein ganz realistisches Lehrstück in Sachen Demokratie. Wir haben ihn eingeladen, um mit ihm über sein Leben, über Unzulänglichkeiten unserer Gesellschaft, über Zivilcourage und Mut zum Widerstand zu sprechen.

Mit eindringlichen Worten rief der über neunzigjährige Stéphane Hessel in seiner Streitschrift „Empört Euch!“ unlängst zum friedlichen Widerstand gegen die Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft auf. Gegen die Diktatur des Finanzkapitalismus, gegen die Unterdrückung von Minderheiten, gegen die ökologische Zerstörung unseres Planeten. »93 Jahre. Das ist schon wie die allerletzte Etappe. Wie lange noch bis zum Ende? Die letzte Gelegenheit, die Nachkommenden teilhaben zu lassen an der Erfahrung, aus der mein politisches Engagement erwachsen ist.«

Stéphane Hessels Streitschrift bewegt nach wie vor die Welt. Nach „Empört Euch!“ folgte sein Aufruf zum aktiven Einsatz für eine bessere Welt „Engagiert euch!“. Im Februar 2012 schließlich erscheint die mit dem französischen Philosophen verfasste Schrift „Wege der Hoffnung“, in der beide Denker ein radikales Umdenken in Politik und Gesellschaft einfordern. „Wir müssen für mehr Gerechtigkeit kämpfen, für bessere Integration der Immigranten und den Schutz der Umwelt. Und wir müssen mehr Verantwortung übernehmen für die, die unsere Unterstützung brauchen.“

Stéphane Hessel, Sohn des Schriftstellers Franz Hessel, wurde 1917 in Berlin geboren. 1924 zog er mit seinen Eltern nach Paris; seit 1937 ist er französischer Staatsbürger. Ab Oktober 1945 war er Vertreter Frankreichs bei den Vereinten Nationen in New York, 1948 Mitunterzeichner der Charta der Menschenrechte. Anschließend bereiste er im Auftrag der UNO und des französischen Außenministeriums als Diplomat die Welt; der französische Staat verlieh ihm den Titel »Ambassadeur de France«. Stéphane Hessel lebt in Paris.

Gesprächspartner: Claus Leggewie

Die Veranstaltung findet in der Lichtburg statt.

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturzentrums, KWI und der Buchhandlung Proust.

Eintritt: € 10,- / Schüler/Studenten/Arbeitlose: € 5,-
(Sonderkonditionen für Schulklassen auf Anfrage möglich)
Karten ausschließlich in der Lichtburg! (Tel. 231023)

DIE VERANSTALTUNG IST RESTLOS AUSVERKAUFT!

Restkarten möglich ab 5.2.2012 in der Lichtburg! Tel. 231023