event
 
Dienstag, 21. August 20:00 Uhr
Filmvorführung und Diskussion mit Gunnar Fitzner, Mira van Leewen und Dietmar Rost
CineScience Zukunftsprojekt Erde im Wissenschaftsjahr 2012: Klimawandel - Zwischen Wahrnehmung und Darstellung
Ort: Filmstudio Glückauf, Rüttenscheider Straße 2, 45128 Essen
Veranstalter: Filmstudio Glückauf

Das Wetter spielte im Film schon immer eine große Rolle: Stürme, Hitze, Schnee und Regen beeinflussen Dreharbeiten und sind zugleich ein Teil der Filmsprache. Umgekehrt dient der Film schon lange der Aufzeichnung von Wetterereignissen und -katastrophen. Der Wandel des Erdklimas hingegen überschreitet häufig die Grenzen des menschlichen Vorstellungsvermögens, da er sich im Gegensatz zum Wetter über lange Zeitspannen und in sehr großen geographischen Räumen vollzieht. Wie und in welchen Formen das Medium Film zur Wahrnehmung des Klimawandels beitragen kann und wie Filmemacher das Klima und Klimaveränderungen im Film darzustellen versuchen, beleuchten die Sozial- und Kulturwissenschaftler Gunnar Fitzner, Mira van Leewen und Dietmar Rost vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) am 21. August in der Reihe CineScience Zukunftsprojekt Erde. Sie erläutern und diskutieren diese Fragen anhand von Auszügen aus dem bekannten Film "An Inconvenient Truth" (2006) des ehemaligen US-Präsidentschaftskandidaten Al Gore sowie aus zwei weiteren Filmen. Die Reihe des KWI und des Essener Filmstudio Glückauf wird im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2012 – Zukunftsprojekt Erde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

CineScience Zukunftsprojekt Erde
Im Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde widmet das KWI in Kooperation mit dem Filmstudio Glückauf sechs Abende in der Reihe CineScience verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeitsforschung, u.a. Klimawandel, Konsum und Nahrung, Energie. Anhand von Filmausschnitten setzen sich Forschende des KWI mit den jeweiligen Themen auseinander und diskutieren mit dem Publikum sowie gegebenenfalls auch Gästen aus der Wissenschaft. CineScience Zukunftsprojekt Erde wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Über das Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde:
Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Seit dem Jahr 2000 fördern sie den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Forschung. Im Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde stehen drei zentrale Fragen im Mittelpunkt: Wie wollen wir leben? Wie müssen wir wirtschaften? Und: Wie können wir unsere Umwelt bewahren? Damit fördert das Wissenschaftsjahr 2012 die gesellschaftliche Debatte über die Ziele, Herausforderungen und Aktionsfelder einer nachhaltigen Entwicklung.
Weitere Informationen: www.zukunftsprojekt-erde.de

Kartenverkauf: (Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro):
Beim Filmstudio Glückauf an der Abendkasse oder mit telefonischer Kartenreservierung (täglich ab 15 Uhr unter der Rufnummer 0201- 43 93 66 33).

Hier können Sie den Flyer zur CineScience Zukunftsprojekt Erde herunterladen.