KWI - Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Dienstag, 24. April - Mittwoch, 25. April
Tagung des Arbeitskreises Interkultur
Interkultur in Theorie und Praxis
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (Gartensaal), Goethestraße 31, 45128 Essen
Veranstalter: KWI

Es gibt Wortschöpfungen, die Karriere machen, weil sie den Eindruck vermitteln, sie stünden für eine neue Erkenntnis, obwohl – oder sogar weil – nicht erkennbar ist, worin diese Erkenntnis besteht. Auch die Karriere des Ausdrucks ‚Interkultur‘ verdankt sich dieser Diffusität. Welche Austauschprozesse in pluralistischen Gesellschaften stattfinden, lässt sich jedoch nur herausfinden, indem die Praxis ‚kultureller Verschränkungen‘ und Wechselwirkungen sozial-, politik- und geisteswissenschaftlich analysiert und theoretisch neu konzeptualisiert wird. Ebendies ist das Ziel der Tagung „Interkultur in Theorie und Praxis" am 24. und 25. April im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI).

Der Begriff ‚Interkultur‘ drückt einerseits die Einsicht aus, dass pluralistische, ‚multikulturelle‘ Gesellschaften sich nicht mit Methoden des klassischen Kulturvergleichs analysieren lassen. Andererseits erfahren wir in solchen Gesellschaften, dass auch in ihnen ‚Fremde‘ und ‚Einheimische‘ einander gegenüber gestellt und durch stereotype Zuschreibungen von angeblich erkennbaren, kulturellen, ethnischen oder religiösen Eigenschaften voneinander abgegrenzt werden. Welche Austauschprozesse in pluralistischen Gesellschaften stattfinden, lässt sich jedoch nicht dadurch benennen, dass man die Adjektive ‚interkulturell‘ und ‚transkulturell‘ zu Substantiven erhebt, sondern nur dadurch, dass die Praxis ‚kultureller Verschränkungen‘ und Wechselwirkungen sozial-, politik- und geisteswissenschaftlich analysiert und theoretisch neu konzeptualisiert wird. Dies ist das Ziel der Tagung „Interkultur in Theorie und Praxis“.

Referenten:
Prof. Dr. Helmuth Berking (Technische Universität Darmstadt), MA Richard Bettmann (Universität Duisburg-Essen), Dr. Thea D. Boldt (KWI), Kamal El Guennouni (Universität Duisburg-Essen), Saliha Kubilay (Universität Duisburg-Essen), Apl. Prof. Dr. Ronald Kurt (KWI), Prof. Dr. Claus Leggewie (KWI), Dr. Halyna Leontiy (KWI), Prof. em. Dr. Klaus E. Müller (Universität Frankfurt am Main), Prof. Dr. Jo Reichertz (Universität Duisburg-Essen), Prof. Dr. Norbert Schröer (Hochschule Fulda), Prof. em. Dr. Hans-Georg Soeffner (KWI), Anandita Sharma (KWI), Prof. Dr. Darius Zifonun (Alice Salomon Hochschule Berlin).

Konzept und Organisation:
Dr. Thea D. Boldt
Prof. em. Dr. Hans-Georg Soeffner

Mitarbeiterinnen:
Kerstin Schneider
Carolin Hering

Anmeldung:
Eine Teilnahme an der Tagung ist möglich. Um Anmeldung bis zum
18. April wird gebeten bei Ursula Sanders: ursula.sanders@kwi-nrw.de.

Das Programm können Sie hier herunterladen.