KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Dienstag, 18. September 20:00 Uhr
Filmvorführung und Diskussion mit Armin Flender und Sebastian Wessels (KWI)
CineScience: Das Fremde am Alien
Ort: Filmstudio Glückauf, Rüttenscheider Straße 2, 45128 Essen
Veranstalter: Filmstudio Glückauf

Die Idee außerirdischer Zivilisationen hat im vergangenen Jahrhundert einen festen und prominenten Platz in der Populärkultur eingenommen. Nachdem im ausgehenden 19. Jahrhundert die Science-Fiction entstand, traten Außerirdische unzählige Male als Freunde oder Feinde der Menschheit in Filmen, TV-Serien und Romanen auf. In aufwendigen Forschungsprogrammen wird nach Botschaften aus dem All gelauscht und Technologie zum Aufspüren von Lebenszeichen auf fremden Planeten entwickelt. Viele Menschen glauben sogar, dass die Außerirdischen längst auf der Erde gelandet sind und im Geheimen unter uns weilen.

Ob wir die Existenz von Außerirdischen nun für eine interessante Fiktion, eine wissenschaftliche Möglichkeit oder eine Tatsache halten, immer verraten sie auch etwas über uns selbst – sei es, dass wir nicht allein sind, dem Untergang geweihte Barbaren sind oder von unseren Regierungen schamlos und umfassend getäuscht werden. Als andersartige Fremde halten uns Aliens den Spiegel vor, und was wir darin erblicken, hängt davon ab, mit welcher Art von Alien wir es zu tun haben und wie wir auf die Begegnung reagieren. Anhand von Ausschnitten aus Dokumentar- und Spielfilmen rund um Außerirdische diskutieren der Historiker Armin Flender und der Soziologe Sebastian Wessels die Bedeutung der Außerirdischen für unsere Selbst- und Weltbilder.

CineScience
In dieser monatlichen Reihe diskutieren Forschende des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) anhand von Filmen jeden Genres soziale Phänomene und werfen einen wissenschaftlichen Blick auf alltägliche und weniger alltägliche Aspekte menschlichen Zusammenlebens. CineScience ist eine Veranstaltungsreihe des KWI und des Filmstudios Glückauf.

Kartenverkauf (Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro):
Beim Filmstudio Glückauf an der Abendkasse oder mit telefonischer Kartenreservierung (täglich ab 15 Uhr unter der Rufnummer 0201- 43 93 66 33).