KWI - Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Mittwoch, 17. September 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Lesung mit Clemens J. Setz
Der Literarische Salon: Clemens J. Setz
Ort: Café Central im Grillo-Theater, Theaterplatz 11, 45127 Essen
Veranstalter: edition Körber-Stiftung

Clemens J. Setz ist leicht überfordert und weiß nie so genau, was gerade gespielt wird. Das ist eine gute Voraussetzung für einen Romanschriftsteller. Der 32jährige Grazer schreibt triviale und meistens absonderliche Begebenheiten auf, die Leser leicht überfordern und bei denen sie nie so genau wissen, was gerade gespielt wird. Und manche fragen sich, ob man so was überhaupt erfinden kann und aufschreiben darf. Das war so bei den Erzählungen „Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes“ (Suhrkamp, Berlin 2011) und geht weiter bei „Indigo“ (Suhrkamp, Berlin 2012): Ein Mathelehrer namens Clemens Setz findet seltsame Vorgänge an seiner Schule, und der gleichnamige Schriftsteller stellt Nachforschungen an, die zu nichts führen als zu einem Roman – aber was für ein bizarrer, aufregender und verwirrender Roman! Der Lehrer Clemens Setz wird deswegen aus dem Schuldienst entlassen, aber der gleichnamige Autor gilt seit „Indigo“ als der wichtigste und gefragteste Vertreter seiner Generation. In diesem Jahr erschienen von ihm Gedichte unter dem Titel „Die Vogelstraußtrompete“ (Suhrkamp, Berlin 2014).

Gast:
Clemens J. Setz wurde 1982 in Graz geboren. Er studierte Mathematik und Germanistik und lebt als Übersetzer und freier Schriftsteller in Graz. Für seinen Erzählband „Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes“ wurde er 2011 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet, sein Roman „Indigo“ stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2012 und wurde mit dem Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2013 ausgezeichnet.

Gastgeber:
Claus Leggewie, Politikwissenschaftler und Direktor des KWI
Navid Kermani, habilitierter Orientalist und Schriftsteller

Veranstalter:
Der Literarische Salon hat zwei Spielstätten: Mittwochs öffnet er im Grillo-Theater in Essen mit Navid Kermani und Claus Leggewie, donnerstags empfangen Guy Helminger und Navid Kermani die Gäste im Kölner Stadtgarten. In Essen findet er auf Initiative des
Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) statt, unterstützt von der Stiftung Mercator und dem Schauspiel Essen. In Köln ist er eine gemeinsame Veranstaltungsreihe mit dem Kölner Stadtgarten und dem Literaturhaus Köln.

Kartenverkauf: Eintritt 8 Euro
TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen, II. Hagen 2, 45127 Essen, Tel. 0201 8122-200, tickets@theater-essen.de
Im Eintrittspreis inbegriffen sind Getränke und Snacks.

Hier können Sie den Flyer zu der Veranstaltungsreihe Der Literarische Salon im Herbst 2014 herunterladen.