KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Mittwoch, 05. November 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Lesung mit Felicitas Hoppe
Der Literarische Salon: Felicitas Hoppe
Ort: Café Central im Grillo-Theater, Theaterplatz 11, 45127 Essen
Veranstalter: edition Körber-Stiftung

Der Büchner-Preis, die bedeutendste literarische Auszeichnung im deutschsprachigen Raum, wird meist an ältere Autoren vergeben, Männer vor allem. Felicitas Hoppe ist zwar auch keine Jugendliche mehr, sie ist nicht einmal die jüngste aller Büchner-Preisträger (Verleihung 2012) – aber in ihrem ganzen Schreiben und Denken so hell, so offen, so neugierig, dass selbst der Nachwuchs im Vergleich alt aussieht. Beinah mit jedem Buch hat sie sich neu erfunden, hat überrascht, irritiert, den Leser auf ganz neue Wege gebracht. Und ist sich zugleich treu geblieben, nicht nur in der Genauigkeit, der Beweglichkeit und Originalität ihrer Sprache, auch in der Virtuosität, mit der sie die Grenzen von Wahrheit und Fiktion, Selbsterkenntnis und Rollenspiel unterläuft. Zuletzt erschien von ihr „Grünes Ei mit Speck“ (S. Fischer Verlag, Frankfurt 2011), eine Übersetzung von Texten des amerikanischen Kinderbuchautors Dr. Seuss, sowie der Roman „Hoppe“ (S. Fischer Verlag, Frankfurt 2012).

Gast:
Felicitas Hoppe , geb. 1960 in Hameln, lebt als Schriftstellerin in Berlin. Für ihr Werk wurde Felicitas Hoppe mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Aspekte-Literaturpreis, dem Bremer Literaturpreis, dem Roswitha-Preis der Stadt Bad Gandersheim, dem Rattenfänger-Literaturpreis und zuletzt dem Georg-Büchner-Preis. Außerdem bekleidet sie Poetikdozenturen und Gastprofessuren in Wiesbaden, Mainz, Augsburg und Göttingen, sowie am Dartmouth College in Hanover, New Hampshire, an der Georgetown University, Washington D.C., und in Hamburg.

Gastgeber:
Claus Leggewie, Politikwissenschaftler und Direktor des KWI
Navid Kermani, habilitierter Orientalist und Schriftsteller

Veranstalter:
Der Literarische Salon hat zwei Spielstätten: Mittwochs öffnet er im Grillo-Theater in Essen mit Navid Kermani und Claus Leggewie, donnerstags empfangen Guy Helminger und Navid Kermani die Gäste im Kölner Stadtgarten. In Essen findet er auf Initiative des
Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) statt, unterstützt von der Stiftung Mercator und dem Schauspiel Essen. In Köln ist er eine gemeinsame Veranstaltungsreihe mit dem Kölner Stadtgarten und dem Literaturhaus Köln.

Kartenverkauf: Eintritt 8 Euro
TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen, II. Hagen 2, 45127 Essen, Tel. 0201 8122-200, tickets@theater-essen.de
Im Eintrittspreis inbegriffen sind Getränke und Snacks.

Hier können Sie den Flyer zu der Veranstaltungsreihe Der Literarische Salon im Herbst 2014 herunterladen.