KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Montag, 08. Dezember 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Diskussion mit Jeffrey Alexander (Yale University)
The Crisis of Journalism Reconsidered
Ort: Mercator-Saal, Universität Duisburg-Essen, Lotharstraße 57, 47057 Duisburg
Veranstalter: edition Körber-Stiftung

Für die meisten Leute sind die Nachrichten und andere Produkte journalistischer Arbeit die einzigen Quellen, die ihnen ein Bild vermitteln von der einheimischen und globalen Welt, in der sie leben. Journalisten erzählen uns nicht nur, „was los ist”, sondern auch, was Bürger und Politiker motiviert, so zu handeln, wie sie es tun, welche freundlichen und anrüchigen Beziehungen sie unterhalten und welche Institutionen sie schützen oder gefährden. In jüngerer Zeit mehren sich die Klagen, dass das beispiellose kritische Potenzial des Journalismus durch zwei Trends bedroht wird: die Kommerzialisierung der Medien und die Einebnung der Qualitätspresse durch das Internet und andere neue Technologien.

Auf Einladung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) und im Rahmen einer Käte Hamburger Lecture des Käte Hamburger Kollegs / Centre for Global Cooperation Research wird Jeffrey Alexander, Professor für Soziologie an der Yale University (USA), zu diesen Themen sprechen. Alexander kritisiert die pessimistische These des Niedergangs des Journalismus und plädiert für eine radikal neue Sichtweise auf dieses Phänomen und seine tatsächlichen und vermeintlichen Bedrohungen.

Diskutanten:
Jeffrey Alexander ist Professor für Soziologie an der Yale University (USA) und Ko-Direktor des Center for Cultural Sociology. Alexanders Forschungsarbeiten im Bereich der Kultursoziologie sind weltweit renommiert.
Christoph Bieber, Inhaber der Welker-Stiftungsprofessur für Ethik in Politikmanagement und Gesellschaft am Institut für Politikwissenschaften der Universität Duisburg-Essen.

Moderation:
Volker Heins, Leiter des Forschungsbereichs 2 „Globale Kulturkonflikte und transkulturelle Kooperation“ am Käte Hamburger Kolleg / Center for Global Cooperation Research und Leiter des Forschungsschwerpunkts InterKultur am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI)

Veranstalter:
Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)

Um Anmeldung wird gebeten an: events@gcr21.uni-due.de.