KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Donnerstag, 05. März 19:00 Uhr
mit Werner Greve (Universität Hildesheim)
Vortrag: „Fluide Identität – Wie kann ich mich entwickeln und dennoch derselbe bleiben?“
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal, Goethestr. 31, 45128 Essen
Veranstalter: edition Körber-Stiftung

Es besteht kein Zweifel, dass wir uns unser gesamtes Leben lang verändern, uns entwickeln. Und es besteht auch kein Zweifel, dass wir, so sehr wir uns auch verändern mögen, immer die eine, dieselbe Person sind, die sich verändert: Ich habe mich verändert – ich bin niemals ein anderer, selbst wenn ich anders bin. Das Spannungsverhältnis von Stabilität und Wandel, von Entwicklung und Identität hat theoretische wie empirische Herausforderungen zur Folge, die das Nachdenken von Menschen über sich selbst seit Jahrtausenden beschäftigen. Der Vortrag wird an einigen ausgewählten Befunden sowie ausgewählten Fragen und Problemen versuchen, eine mögliche Lösungsrichtung zu skizzieren, die weder aktuelle Forschungsansätze und -resultate ignoriert noch das Selbstverständnis des Menschen radikal infrage stellt, zugleich aber auch vermeintliche (intuitive) Gewissheiten nicht unkritisch zum Nennwert übernimmt. Es spricht viel dafür, hierzu neben der Individualentwicklung des Menschen auch die Evolutionsperspektive nicht aus den Augen zu verlieren. Es ist eine Absicht des Vortrags, auch empirisch prüfbare – hoffentlich fruchtbare – Folgerungen aus den zu konturierenden Überlegungen zu ziehen. Und es ist eine andere Absicht des Vortrags den Eindruck zu vermeiden, die Lösung der wesentlichen Fragen sei für die nahe Zukunft zu erwarten.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Workshops „Die (Entwicklungs-)Psychologie des Selbst: Neue Perspektiven?“ statt und wird initiiert vom Arbeitskreis „Wissenschaft, Selbst und Kultur: Neue Perspektiven und Konzepte“ am KWI.

Wissenschaftliche Leitung:
Louise Röska-Hardy, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)
Mike Lüdmann, Institut für Psychologie, Universität Duisburg-Essen

Referent:
Werner Greve ist Professor für Psychologie an der Universität Hildesheim. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Entwicklungspsychologie der Lebensspanne, Rechts- und Kriminalpsychologie sowie der Theoretischen Psychologie.

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 2. März bei Maria Klauwer, KWI, Tel. 0201 7204-153, maria.klauwer@kwi-nrw.de

Inhaltlicher Kontakt:
Louise Röska-Hardy, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Tel. 0201 7204-209, louise.roeska-hardy@kwi-nrw.de