KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Sonntag, 26. April 19:00 Uhr
Vortrag und Konzert im Rahmen der Reihe "70 Jahre Ende 2. Weltkrieg"
KWI on Tour: „All Streit will sich in Einklang finden“
Ort: Kreuzeskirche, Weberplatz/Ecke Kreuzeskirchestraße, 45127 Essen
Veranstalter: edition Körber-Stiftung

Das Programm des Konzerts bietet Chormusik mit Werken wie der „Totentanz“ von Hugo Distler sowie Beiträgen von Gesualdo (aus den „Responsorien“), Heinrich Schütz („Verleih uns Frieden“) und Rudolph Mauersberger („Wie liegt die Stadt so wüst“). Der Vortrag des Historikers Jörg Echternkamp beschäftigt sich mit dem Thema „War die Epoche zwischen 1914 und 1945 ein zweiter Dreißigjähriger Krieg?“. Die Veranstaltung ist ein Beitrag zur Reihe „70 Jahre Kriegsende 1945 bis 2015“, die die Evangelische Kirche in Essen gemeinsam mit mehreren Kooperationspartnern im April und Mai durchführt.

Mitwirkende:
Stefanie Westerteicher (Leitung), Jette Beyer (Blockflöte), Thomas Buts (Sprecher), Studierende der Folkwang Universität der Künste, Kammerchor der Auferstehungskirche Essen

Referent:
Jörg Echternkamp, Institut für Geschichte, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Veranstalter:
Forum Kreuzeskirche e.V., eine Initiative von Bürgern der Stadt Essen in Kooperation mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI), der Universität Duisburg-Essen, der Ev. Kirchengemeinde Essen-Altstadt und der Folkwang Hochschule Essen

Kartenvorverkauf:
Karten sind zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 8 Euro) erhältlich über die Tickethotline (01805 700 733) oder die Vorverkaufsstellen (Karten-Zentrale Galeria Kaufhof, Kettwiger Straße 1A; Essen Marketing, Am Hauptbahnhof 2).