KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Dienstag, 06. Oktober 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Buchvorstellung und Diskussion
„Konvivialismus. Eine Debatte“
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal, Goethestr. 31, 45128 Essen
Veranstalter: edition Körber-Stiftung

Das "Konvivialistische Manifest" (2014 auf Deutsch erschienen) hat die globale Debatte um die Frage neu formatiert, wie wir das Zusammenleben angesichts von Klimakatastrophe und Finanzkrisen gestalten wollen und müssen.

Die Beiträge im Sammelband „Konvivialismus. Eine Debatte“ eröffnen nun die Diskussion um die Möglichkeiten und Grenzen des Manifests im deutschsprachigen Raum: Wo liegen seine Stärken, wo die Schwächen? Was hieße es, eine konviviale Gesellschaft anzustreben – in Politik, Kultur, Zivilgesellschaft und Wirtschaft? Welche neuen Formen des Zusammenlebens sind wünschenswert und welche Chancen bestehen, sie durchzusetzen? Ein Buch nicht nur für Sozial- und Kulturwissenschaftler_innen, sondern auch für zivilgesellschaftliche Akteure und die interessierte Öffentlichkeit.

Auf Einladung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) sprechen Frank Adloff und Volker Heins über ihr Buch und diskutieren mit den KWI-Wissenschaftlerinnen Britta Acksel und Henrike Knappe.

Herausgeber:

Frank Adloff, geb. 1969, hat den Lehrstuhl für Allgemeine und Kultursoziologie an der Universität Erlangen-Nürnberg inne.

Volker Heins, geb. 1957, ist Permanent Fellow und Mitglied des Vorstands des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) sowie Mitarbeiter des Käte Hamburger Kollegs/Centre for Global Cooperation Research, Duisburg.

Diskutantinnen:

Britta Acksel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI in den Forschungsbereichen PartizipationsKultur und KlimaKultur.

Henrike Knappe ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI im Forschungsbereich PartizipationsKultur.

Veranstalter:
Eine Veranstaltung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) und des Käte Hamburger Kollegs Duisburg (KHK).

Teilnahme nach Anmeldung bis zum 1. Oktober per E-Mail an maria.klauwer@kwi-nrw.de