06.07.

Mi / 16:00

Gefilmte Theorie. Überlegungen zu Farockis Verfahren

Im Rahmen der Vortragsreihe "Denken im Bildraum"

Florian Fuchs, KWI

Ruhr-Universität Bochum, Raum: GA 03/49

Über “Denken im Bildraum”:

Die Vortragsreihe will eine historisch-kritische Auseinandersetzung mit der massenhaften Produktion und Archivierung von Bildern vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart anregen. Dabei werden unterschiedliche medientechnische Verfahren wie die Auseinandersetzung Walter Benjamins mit Panoramen/Dioramen und Bilderbögen (Haug), der „Theoriefilm“ bei Harun Farocki (Fuchs) und die Frage der Navigation und „operativer Bildlichkeiten“ digitaler Bildpluralitäten (Meyer) vorgestellt und diskutiert.