Academy in Exile

Der Ausgangspunkt der Gründung der Academy in Exile war der anhaltende Prozess der unfreiwilligen Emigration von Wissenschaftler*innen aus der Türkei. Vor dem Hintergrund der Kriminalisierung von Regimegegner*innen in der Türkei suchen mehr und mehr Wissenschaftler*innen, die sich für Frieden und Demokratie einsetzen, nach Möglichkeiten, ihre Arbeit im Ausland fortzusetzen. Das Institut für Turkistik der Universität Duisburg-Essen (UDE), das Kulturwissenschaftliche Institut in Essen (KWI) und das Forum Transregionale Studien in Berlin (Forum) haben angesichts dieser Situation die Academy in Exile gegründet um die Wissensproduktion im Exil aufrechtzuerhalten. Die Initiative wird u.a. von der Volkswagen Stiftung gefördert und in Essen und Berlin aufgebaut. Das Wissenschaftskolleg zu Berlin, die Volkswagen Stiftung sowie die UDE haben in einem ersten Schritt die Grundfinanzierung gesichert. Das Institute of International Education-Scholar Rescue Fund und die Freudenberg Stiftung haben weitere Mittel bereitgestellt. Seit Anfang 2019 beherbergt die Academy eine neue Kohorte von Fellows an der FU Berlin, die von der Andrew W. Mellon Foundation unterstützt werden. Die Academy wird durch einen Rat geleitet, in dem die beteiligten Partnerinstitute vertreten sind. Ansprechpartner am KWI ist Ricarda Menn. Der Rat der Academy ist verantwortlich für das Forschungsprogramm und die Auswahl der Fellows. Die Academy plant inzwischen, über die Türkei hinauszugehen und Fellows auch aus anderen Ländern (z.B. Ungarn) einzuladen, in denen die Wissenschaftsfreiheit gefährdet ist.

Besuchen Sie auch die offizielle Website der „Academy in Exile“

Aktuelles

Academy in Exile: Über 200 Bewerbungen eingegangen

Academy in Exile: Über 200 Bewerbungen eingegangen

Insgesamt 257 Forschende aus 28 Ländern haben sich auf die letzte Ausschreibung der Academy in Exile-Fellowships beworben. Zwölf von ihnen werden im Herbst für zwei Jahre ihre Arbeit an der TU Dortmund oder am Essener KWI aufnehmen. Die Bewerber*innen haben in den Geistes-, Gesellschafts- oder Rechtswissenschaften promoviert und sind aufgrund ihrer Forschungsarbeit und/oder ihres gesellschaftlichen […]

Call for Applications: Twelve Residential Fellowships for Scholars at Risk in Dortmund and Essen

Call for Applications: Twelve Residential Fellowships for Scholars at Risk in Dortmund and Essen

Academy in Exile invites scholars at risk to apply for 24-month fellowships at TU Dortmund University in Dortmund and the Institute for Advanced Study in the Humanities (KWI) in Essen. Eligible are scholars from any country who have a PhD in the humanities, social sciences, or law, and who are at risk because of their […]

Conference on the History of Sinti & Roma

Conference on the History of Sinti & Roma

On 9 November 2023, the KWI, together with the Academy in Exile, made a significant contribution to international Sinti and Roma collective memory building, and cultural and historical recognition. The advanced academic conference brought together researchers, human rights defenders, cultural representatives and policymakers from across the world. Julika Griem, director of the Institute for Advanced […]

Opening Night der Fotoausstellung „Another Utopia“

Opening Night der Fotoausstellung „Another Utopia“

In Anwesenheit zahlreicher Gäste wurde am diesjährigen Weltfrauentag die Ausstellung „Another Utopia“ der beiden jungen Fotokünstlerinnen Fatemeh Rezaie, Academy in Exile Fellow, und Nina Mokhtarbaf, Studentin an der Folkwang Universität der Künste, eröffnet. Die Afghanin Fatemeh Rezaie zeigt in ihren Arbeiten die schwierige Situation afghanischer Frauen im Exil, während Nina Mokhtarbaf Sportlerinnen in ihrem Heimatland Iran […]

Another Utopia: Fotoausstellung von Fatemeh Rezaie und Nina Mokhtarbaf

Another Utopia: Fotoausstellung von Fatemeh Rezaie und Nina Mokhtarbaf

Ausstellungseröffnung: 8. März 2023, 18 Uhr Die Ausstellung: Nach der Machtübernahme durch die Taliban im August 2021 waren viele Menschen gezwungen, aus Afghanistan zu fliehen. Vor allem Frauen mussten ihre Heimat verlassen, weil sie Racheakten und Gewalt ausgesetzt waren. Viele Frauen versteckten sich aufgrund ihrer politischen und sozialen Aktivitäten. Diejenigen, die ihre Heimat verlassen haben, […]

KWI welcomes new Afghan fellows

KWI welcomes new Afghan fellows

Afghanistan Program Coordinator Frangis Dadfar Spanta joined the Academy in Exile in August 2022. Thanks to her efforts, most of the Afghan fellows have arrived in Germany and are settling in. At KWI we welcome Lida Nazarian, Fatemeh Rezaie and Farzana Wahidy. Lida Nazarian is an assistant professor and civil rights activist. She has a bachelor’s degree in nursing […]