11.04. – 14.04.

Erkundungen übertage

Frühjahrstagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestr. 31, 45128 Essen

In diesem Frühjahr ist die Stadt Essen Tagungs- und Erkundungsort der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Damit kehrt sie an den Schauplatz einer ihrer ersten Tagungen zurück, denn 1953 war sie schon einmal in Essen. Was kann Literatur zur Deutung alltäglicher Lebensrealitäten und gesellschaftlicher Verhältnisse beitragen? Das war die zentrale Frage, über die damals diskutiert wurde. An diese Frage, die durch alle gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen hindurch aktuell geblieben ist, knüpft das Programm der diesjährigen Tagung in unterschiedlicher Art und Weise an.

Im Rahmen der Tagung werden am 14. April 2024 zwei Preise verliehen:
Der Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung an Esther Kinsky und der Friedrich-Gundolf-Preis für Kulturvermittlung an Petro Rychlo.

Programm am KWI (Teilnahme nur online möglich)

11.04.2024, 18:00 Uhr
Die Innenseite des Ruhrpotts. Literaturen zwischen Avantgarde und Arbeiterliteratur

13.04.2024, 10:00 Uhr
Schichten im Schacht. Perspektiven auf Transformationsprozesse