02.05.

Do / 15:30 – 16:15

Wofür ist Literatur(-kritik) gut? Boundary Work in der literaturkritischen Rezeption von Michel Houellebecqs Anéantir

Vortrag im Rahmen der Tagung "Bestseller als ´geglücktes soziologisches Experiment´. Die Zeitromane Michel Houellebecqs"

Paul Buckermann, Thyssen@KWI Fellow

Online

Wofür ist Literatur gut? Diese Frage richtet Paul Buckermann analytisch an feuilletonistische Besprechungen von Michel Houellebecqs Vernichten (2022), um Wertreferenzen und Argumentationsstrukturen zeitgenössischer Literaturkritik zu rekonstruieren. Dieses Verständnis des praktischen Wissens über Literatur ermöglicht, so die These, neue Erklärungen über die Funktion von Kritik für die Künste.